Suche
  • Charlotte & Frederik von "Charlie 'n Rik"

Batumi - ein gelungener Auftakt in Georgien


Overland-Reiseblog-Georgien-Batumi
Overland-Reiseblog-Georgien-Batumi

Von der Grenze sind es nur 15 Kilometer bis nach Batumi. Wir sind noch nichtmals ganz in die Stadt gefahren und schon sind wir begeistert. Was für ein gelungener Auftakt. Die Stadt besteht aus vielen alten Villen - teilweise restauriert, teilweise halb zerfallen - großen Alleen und ein paar neu gebauten modernen Hochhäusern. Eine Mischung, die dieser Stadt besonders viel Charme gibt. Dazu eine sehr lange Strandpromenade und viele Parks. Wir suchen uns ein gutes Restaurant und genießen den ersten Abend mit gutem georgischen Essen und leckerem Wein.


Overland-Reiseblog-Georgien-Batumi

Da es an der Grenze immer später geworden war und wir nicht einschätzen konnten, wie die Stellplatzsituation in Georgien ist, hatten wir uns online noch schnell ein günstiges Hotel gebucht. Die Erwartungen waren ehrlich gesagt nicht besonders hoch. Als wir am Morgen zum Frühstück auf die Dachterrasse geschickt werden, sind wir völlig baff. Uns erwartet ein super leckeres Frühstück bei grandiosem Blick über die Stadt. Das Old Town Hotel können wir daher weiterempfehlen.



Wir laufen eine große Runde und genießen das sonnige Wetter in Batumi. Damit wir auch hier weiterhin Internet haben, besorgen wir uns bei MAGTI eine SIM-Karte mit 4GB für gerade einmal 6 Euro. Nachmittags fahren wir an den Stadtrand zu unserem ersten Stellplatz in Georgien. Im sehr schönen Botanischen Garten kann man campen und so stehen wir in Mitten riesiger Bäume. Der Garten wurde 1912 gegründet und ist 114 Hektar groß. Wir laufen gerade mal einen Bruchteil der Fläche ab und können können einen Besuch empfehlen.




1 Ansicht

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen